Testautomatisierung

„Testautomatisierung  ist die Durchführung von ansonsten manuellen Testtätigkeiten durch Automaten.“

Damit sind auch schon die Grenzen der Testautomatisierung aufgezeigt:

  • Einmal erstellte Testfälle können in kurzer Zeit und in großer Menge durchgeführt werden
  • Auch die Erstellung von Testfällen kann durch Variation vorgegebener Testdaten teilweise automatisiert werden
  • Die intellektuelle, kreative und intuitive Dimension des explorativen Testens wird mit den aktuell verfügbaren Tools jedoch nicht abgedeckt

Was kann Testautomatisierung

  • Testautomatisierung eignet sich im Allgemeinen sehr gut, um nach Änderung eines Release-Standes zu überprüfen, ob für alle Funktionalitäten, die durch Testfälle abgebildet sind, die gleichen Ergebnisse  herauskommen wie vor der Änderungen (bzw. dass anstelle vorher falscher Ergebnisse nun richtige herauskommen).  Allerdings muss berücksichtigt werden, dass Änderungen am Testobjekt oft auch Änderungen bei der Testautomatisierung nach ziehen, die auch dort korrekt einzubauen sind.
  • Wenn es gilt, eine große Zahl von Durchläufen mit unterschiedlichen Datenkombinationen vorzunehmen, und diese Datenkombinationen durch das eingesetzte Testwerkzeug generiert werden können, kann dies eine erhebliche Einsparung an Tester-Kapazität bedeuten
  • Wenn immer wieder ein und derselbe Ablauf zu testen ist, ist bei manuellen Tests ein Absinken der Aufmerksamkeit der Tester deutlich wahrscheinlicher als bei automatisierten Tests ein Nachlassen der Konzentration des Testwerkzeugs

Was kann Testautomatisierung nicht

  • Nach heutigem Stand der Technik sind Testwerkzeuge nicht dazu gebaut, um auf der Basis von Spezifikationen geeignete Testfälle zu entwerfen und die erwarteten Ergebnisse zu beschreiben
  • Testwerkzeuge können keine Auskünfte darüber geben, warum etwas falsch ist – sie werden nur feststellen, dass etwas vom erwarteten Resultat abweicht
  • Auch das Antizipieren von potenziellen Fehlern im explorativen Testen, das erfahrene Tester auszeichnet, ist keine typische Eigenschaft gängiger Testwerkzeuge